Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Auto Polsterreiniger – für Autositze wie neu

Auto PolsterreinigerHeutzutage sind wir viel mit dem Auto unterwegs. Morgens auf dem Weg zur Arbeit schnell noch den Kaffee to go nebenher trinken. Wieder keine Zeit für eine Mittagspause, gibt es unterwegs etwas vom Schnellimbiss. Leider geht in der Hektik auch schnell etwas daneben, Ketchup- und Senfflecken hinterlassen ihre Spuren. Kinder essen gern Schokolade, doch wo dann die verschmierten Hände abwischen? Am Polster natürlich. Auch der Hund ist nicht zimperlich, nimmt jede Pfütze mit und macht es sich anschließend auf dem Rücksitz bequem. Das Auto von außen reinigen ist einfach, durch die Waschstraße gefahren und das Auto glänzt wieder. Doch wie rücken Sie den Flecken im Innenraum zu Leibe? Flecken auf den Polstern sehen nicht nur unschön aus, mit der Zeit riecht es unangenehm und es kann sogar Schimmel entstehen.

Auto Polsterreiniger Test 2019

Was können Auto Polsterreiniger?

Auto PolsterreinigerTierhaare, Dreck von Schuhen, Krümel und Essensreste sowie Kaffeeflecken – die Polster weisen mit der Zeit eine ganze Reihe von Verunreinigungen auf. Auto Polsterreiniger sollten möglichst alle Flecken entfernen und üble Gerüche vertreiben. Wenn Sie Auto Polsterreiniger kaufen möchten, stehen Ihnen eine Vielzahl unterschiedlicher Produkte zur Auswahl, die alle viel versprechen.

Polsterreiniger Auto eignen sich meist zum Entfernen der unterschiedlichsten Fleckenarten, sogar Wasserflecken oder in den Polstersitz „eingearbeitete“ Schokolade, Ketchup und Senf. Aber warum sollten Sie einen Auto Polsterreiniger kaufen? Tut es nicht auch Geschirrspülmittel oder Allzweckreiniger? Im Auto Polsterreiniger Test zeigt sich schnell, dass diese Mittel oft zu scharf sind und einen zu hohen pH-Wert aufweisen, sogar ätzend sein können. Gute Auto Polsterreiniger sind mild und pH-neutral.

Welcher Auto Polsterreiniger ist für Ihr Problem am besten geeignet? Die Polsterreiniger Auto – Typen im Überblick

Variante Hinweise
Polsterreiniger Schaum

 

  • kann sofort angewendet werden
  • tropft nicht und haftet gut
Polsterreiniger Spray
  • lässt sich gezielt auftragen
  • einfache, sparsame Anwendung
  • weniger für große Flächen geeignet
Polsterreiniger Konzentrat
  • hervorragende Reinigungsleistung
  • muss selber gemischt werde
  • dafür sehr ergiebig
Polsterreiniger Tuch
  • für frische Flecken
  • sehr einfache Anwendung
  • keine richtige Reinigung

Inhaltsstoffe der Polsterreiniger fürs Auto

Im Auto Polsterreiniger Test (je nach Produkt haben wir entweder selbst eingeschätzt oder lediglich eine Experteneinschätzung gegeben, siehe Überschrift der jeweiligen Produktdetailseite) wird ersichtlich, dass viele Polsterreiniger fürs Auto hohe pH-Werte sowie Tenside und Bleichmittel in unterschiedlichen Konzentrationen enthalten. Diese können das Wohlbefinden beeinträchtigen. Zusatzstoffe, besonders Limonene, können sogar Allergien auslösen. Möchten Sie gesundheitsverträgliche Reiniger kaufen, können Sie sich vorab Testberichte ansehen oder sich über die Erfahrungen anderer Käufer informieren.

Die richtige Anwendung

Zuerst einmal entfernen Sie alle Gegenstände, die sich so im Innenraum befinden, wie Duft-baum, Kissen oder sonstige persönliche Dinge. Bevor Sie jetzt das Reinigungsmittel auftragen, sollten Sie mit einem Staubsauger Fahrzeugteppich Fußmatten und die Sitzpolster gründlich absaugen, sonst könnten Schmutz und Staub noch tiefer in die Polster eindringen.

Bevor Sie alle Polster behandeln, sollten Sie sicherheitshalber einen Auto Polsterreiniger Test vornehmen. Dafür geben Sie an einer unauffälligen Stelle am Polstersitz etwas Reiniger auf den Bezug. Zeigen sich nach ein paar Minuten keine Verfärbungen oder Ränder, ist das Mittel geeignet. Achten Sie darauf, dass Ihr Auto bei der Innenraumreinigung nicht in der prallen Sonne steht. Sie laufen sonst Gefahr, dass die Polster durch die intensive Sonneneinstrahlung später „gescheckt“ aussehen.

Für ein optimales Ergebnis sollten Sie sich an die empfohlene Einwirkzeit halten. Diese kann, je nach Produkt und Hersteller, sehr stark variieren. Bei manchen Mitteln reichen 10 Minuten, andere brauchen bis zu über eine Stunde, bis Sie ihre volle Wirksamkeit erreichen. Diese Zeit können Sie sinnvoll nutzen, indem Sie beispielsweise Armaturenbrett oder die Scheiben reinigen.

Fahrzeuginnenraumbereich benötigtes Zubehör und Reinigungsmittel
Polster, Fahrzeugteppich, Fußmatten
Armaturenbrett und

Türinnenverkleidungen

sonstige Kunststoffteile

  • Cockpitspray,
  • Kunststoff- oder Cockpitpflegetücher,
  • Mikrofasertuch
Scheiben
  • Scheibenreiniger,
  • Mikrofasertuch

Die Sitzbezüge in Kraftfahrzeugen sind oftmals aus unterschiedlichen Polster- oder Lederkombinationen gefertigt, die durchaus verschieden Mittel und Einwirkzeiten erfordern.

Typische Materialien sind:

  • Velours
  • Leder
  • Kunstleder

Konnte der Polsterreiniger Auto ausreichend lange einwirken, beginnen Sie die Verschmutzung vorsichtig mit einem Tuch aufzunehmen. Niemals reiben, dadurch arbeiten Sie den Schmutz noch tiefer in den Sitz ein.

Sie haben keine Lust, lange zu schrubben und dabei nur ein mäßiges Ergebnis zu erzielen?

Manche Verunreinigungen sind hartnäckig, beispielsweise die Schokolade oder das Eis, die der Junior großzügig auf dem Rücksitz verteilt hat. Da wünscht man sich eine Auto Polsterreiniger Maschine, die im Handumdrehen Flecken, Verschmutzungen und Gerüche wegzaubert. So etwas gibt es nicht? Doch, gibt es. Da wäre einerseits der Dampfreiniger, welcher ganz ohne Chemie gründlich reinigen soll. Im Gerät wird Wasser erhitzt, mit dem entstehenden Dampf werden die Autositze fünf bis zehn Minuten behandelt. Dampfreiniger aber können Sie nur bedingt einsetzen. Unproblematisch ist die Anwendung bei Kunstledersitzen. Echtleder könnte bei der Behandlung beschädigt werden.

Der Dampf löst starke Verschmutzungen und verflüssigt Fettflecken bei Velours-Sitzen sehr wohl. Sie müssen dennoch mit chemischen Mitteln den gelösten Schmutz entfernen. Die Velour-Autositze müssten abgewischt werden, was bei Velours nicht möglich ist. Höchstwahrscheinlich wird der Schmutz noch tiefer in das Material des Autositzes einziehen. Ein Auto Polsterreiniger Profi würde Ihnen wahrscheinlich von dieser Methode abraten.

Einfacher geht es kaum

Die bessere Auto Polsterreiniger Maschine ist ein Waschsauger. Zunächst behandeln Sie den Polstersitz, indem Sie den Reinigungsschaum nass einreiben. Hat der Schaum den gelösten Schmutz aufgenommen, können Sie ihn anschließend einfach mit dem Waschsauger absaugen.

Haben Sie keinen Waschsauger und lassen sich die Flecken mit Hausmitteln oder auch dem besten Auto Polsterreiniger nicht entfernen, können Sie auch einen Auto Polstereiniger Profi beauftragen. Die Kosten können jedoch relativ hoch sein.

Bevor Sie einen Auto Polsterreiniger kaufen, sollten Sie auf diese Kriterien achten:

  • Handhabung, Nachbehandlung, Reinigungsleistung des Mittels
  • Entfernt der Reiniger Gerüche?
  • Wie stark sind die Verschmutzungen?
  • Soll die Reinigung schnell gehen oder legen Sie mehr Wert auf ein langanhaltendes Ergebnis?
  • Wie sind die Erfahrungen anderer Käufer?
  • Wo können Sie den Reiniger günstig kaufen?

Manche Reiniger sind säurehaltig, können das Wohlbefinden beeinflussen – besser zu einem Produkt mit neutralem pH-Wert greifen. Erhältlich sind die Reiniger in verschiedenen Produkteinheiten, von 300 ml bis hin zu 1000 ml und mehr.

Tipp: Gern gekauft wird die Variante mit 500 bis 750 ml, diese Flaschen sind meist besonders handlich sind und reichen für mehrere Anwendungen.

Wo können Sie Auto Polsterreiniger kaufen?

Tankstellen, Teilehandel, Discounter, wie Aldi oder Lidl und Online Shop haben eine Vielzahl unterschiedlicher Reiniger und Marken in Ihrem Angebot. Bei einem Preisvergleich werden Sie feststellen, dass die Preise einzelner Produkte stark variieren. Zwischen dem günstigsten Mittel und dem Profi Reiniger mit dem höchsten Preis kann eine Spanne von bis zu 300 % liegen. Testberichte (je nach Produkt haben wir entweder selbst eingeschätzt oder lediglich eine Experteneinschätzung gegeben, siehe Überschrift der jeweiligen Produktdetailseite) zeigen, Ihr Testsieger muss nicht teuer sein. Gute Auto Polsterreiniger können Sie insbesondere im Online Shop günstig kaufen und sich bequem per Versand bis vor die Haustür liefern lassen.

Namhafte Hersteller:

Vor- und Nachteile eines Auto Polsterreinigers

  • vertreibt auch schlechte Gerüche
  • steigert den Verkaufswert
  • kann auch tiefer sitzenden Schmutz entfernen
  • verschiedene Materialien der Polster können unterschiedliche Reiniger erfordern
  • für jeden Fleck gibt es ein geeignetes Mittel
  • enthalten Tenside und Bleichmittel
  • bestimmte Zusatzstoffe können Allergien auslösen
  • Sitze dürfen nicht zu feucht werden – Schimmelgefahr

Was ist mit den Hausmitteln?

Von der Oma wissen wir, Natron, beziehungsweise Backpulver, ist ein wahrer Profi Reiniger. Ob Rohrverstopfung oder angebranntes im Topf, Backpulver und Essig lassen sogar Schweißflecken verschwinden. Bei frischen Flecken könnten Sie es einmal ausprobieren. Pulver darüber streuen und dann heißt es warten und wirken lassen, am besten über Nacht. Einfach absaugen, fertig.

Tipps:

  • regelmäßig reinigen – mindestens zwei Mal pro Jahr
  • verhindern Sie tieferes Eindringen und Ausbreiten der Verunreinigung – immer von außen nach innen reiben und nicht umgekehrt!
  • bei leichten Flecken ein Spray, bei grober Verschmutzung einen Reinigungsschaum verwenden
  • Die Polster dürfen nicht durchnässt werden!

Fazit

Auto Polsterreiniger sollte jeder Autofahrer, der Wert auf einen sauberen und gut riechenden Wagen legt, besitzen. Wichtig ist, bei Flecken so schnell wie möglich zu handeln. Umso älter, desto schwieriger gestaltet sich die Entfernung. Eventuell kann nur noch ein Auto Polsterreiniger Profi die unschönen Verschmutzungen komplett beseitigen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,39 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen