Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Mikrofasertücher – Mikrofasertuch und Autopflege sind unzertrennlich

Mikrofaser PoliertücherMikrofasertücher sind als Auto Pflegetuch nicht mehr wegzudenken. Sie ersetzen mittlerweile Produkte wie Autoleder oder Naturleder und sind für jede Art von Autopflege einsetzbar, sei es zur Reinigung der Fenster oder des Lackes, zum Auto Polieren oder zum Auto trocknen nach der Wäsche. Schnell und lackschonend sorgen sie dafür, dass das Auto in neuem Glanz erscheint. Neue Mikrofasertücher sollten vor dem ersten Gebrauch gewaschen werden, um eventuelle Verunreinigungen aus Produktion und Verpackung zu beseitigen, die Kratzer im Lack verursachen könnten. Nicht jedes Mikrofasertuch ist qualitativ hochwertig und erfüllt seinen eigentlichen Zweck, nämlich das Fahrzeug ohne Spuren zu hinterlassen zu reinigen. Besonders gute Mikrofasertücher sind extrem weich, flauschig und schonen den Autolack. Außerdem sind die Tücher selbst waschbar, strapazierfähig und extrem saugfähig.

Mikrofasertuch Test 2019

Ergebnisse 1 - 34 von 34

Sortieren nach:

Was zeichnet Mikrofaser aus?

Mikrofaser PoliertücherDer Name Mikrofaser resultiert aus der sehr feinen und sehr kleinen Struktur der verwendeten Fasern. Diese sind im Vergleich zu herkömmlichen Baumwollfasern um eine vielfaches kleiner und dadurch deutlich weicher und schonender zum Autolack. Es sind Fasern, die sogar feiner als Seide sind. Zum Vergleich: Mikrofasern sind dreimal so fein wie Baumwolle, sechsmal so fein wie Wolle und sogar 60-mal so fein wie ein menschliches Haar. Die Weichheit und Dichte, die das Material bietet, ermöglicht nahezu unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten. Vom schonenden Reinigungstuch, über das wirksame Poliertuch bis hin zum saugstarken Trocknungstuch gibt es unzählige Einsatzmöglichkeiten.

Zur Mikrofaser Auto Pflege gehören:

  • Allroundtücher
  • Finishtücher
  • Glastücher
  • Poliertücher
  • Trockentücher
  • Versiegelungstücher

Die Material Arten

Bei Mikrofasertüchern werden die einzelnen Fasern zu Gestrick, Gewirk oder Gewebe verarbeitet, um ein möglichst engmaschiges Material zu bekommen. Die meisten Mikrofasertücher bestehen aus Polyester Verbindungen.

Der hervorragende Reinigungseffekt der Auto Mikrofasertücher wird durch die hohe Anzahl von Berührungspunkten zwischen der Oberfläche und Tuch erzielt.

Welche Mikrofasertücher gibt es?

Variante Hinweise
Kurzfaserige Tücher
  • großen Zwischenräume zwischen den kurzen Fasern
  • kann überschüssige Politur und Lackabtrag sehr gut aufnehmen
  • für die Scheibenreinigung oder Glas und Schmuck bestens geeignet
  • Mikrofasertücher Auto hinterlassen keine Fusseln
  • für Allroundarbeiten beispielsweise zum Reinigen von Flächen im Motor- oder Innenraum
Mittelflorige Tücher
  • eigenen sich gut zum Verarbeiten von Pre-Cleanern, Wachsen und Versiegelungen
Langfaserige Tücher
  • zum Verarbeiten von sogenannten Trockenwäsche/ Detailern
  • für das Finish beim Wachsen
Waffeltücher
  • Auto Pflegetuch für die Scheibenreinigung
  • zum Auto trocknen
Auto Mikrofasertücher groß
  • Modelle, mit einer Größe von 90 x 60 cm und mehr
  • durch die langen Fasern und dem hohen Flächengewicht besonders aufnahmefähig
Borstentücher
  • extra für die Scheibenreinigung entwickelt
  • durch einseitige Borstenstruktur besonders für den Außenbereich geeignet
  • beispielsweise um Fliegenreste zu entfernen

Mikrofasertuch ist nicht gleich Mikrofasertuch

Mikrofasertücher für den Haushalt können Sie meist günstig kaufen. Aber diese werden nicht “wärmebehandelt”, damit sie Öle und Fette besser aufnehmen können. Die Fasern sind nicht abgerundet, was bei gewachsten Autos kontraproduktiv ist. Selbst die besten Mikrofasertücher für Küche und Haushalt hinterlassen, bedingt durch die “kantigen” Fasern, auf empfindlichen Lacken Kratzer. Mit diesen Tüchern können Sie sich den Lack eher perfekt ruinieren statt zum Glänzen zu bringen. Greifen Sie lieber zu den speziellen Autopflege Tüchern.

Vor- und Nachteile der Mikrofasertücher für Autos

Die spezielle Beschaffenheit verleiht Mikrofasertüchern einzigartige Eigenschaften und viele Vorteile:

  • ermöglichen rückstandsfreies, streifenfreies Reinigen
  • optimale Ergebnisse auch ohne spezielle Reinigungsmittel
  • reinigen effektiv, schnell und gründlich
  • entfernen fast alle Verschmutzungsarten
  • sind sehr leicht
  • nehmen Schmutz nur kurzfristig auf – Sie müssen häufig die Mikrofasertücher waschen
  • wirken entfettend auf die Haut, Handschuhe sind empfehlenswert

Reinigung mit Mikrofasertüchern – schnell und kinderleicht

Beim Auto Test zeigt sich, dass viele Verschmutzungen schon mit einem feuchten Mikrofasertuch ganz ohne Reinigungsmittel entfernt werden können. In der Regel reicht ein nebelfeuchtes Tuch völlig aus, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Der Verzicht auf Tenside, wie sie meist in chemischen Reinigungsmitteln enthalten sind, ist auch vom ökologischen Standpunkt aus positiv zu bewerten. Bei hartnäckigen Belägen oder Verkrustungen sollte allerdings mit einem Lösungsmittel, zum Beispiel ein Alkohol-Wasser-Gemisch, gearbeitet werden. Durch die hohe Effektivität rentieren sich auch die geringen Mehrkosten für Auto Mikrofasertücher schnell.

Die richtige Anwendung spielt bei der Mikrofasertuch Autopflege eine große Rolle

Wenn Sie Ihr Poliertuch 2mal falten, haben Sie pro Tuch 8 frische Seiten zum Abtragen/Abwischen. Legen Sie Ihre Hand möglichst vollflächig auf das Tuch auf und beginnen Sie ohne Druck in kleinen kreisenden Bewegung zu wischen. Die Tuchfläche wenden Sie, nachdem Sie den gröbsten Schmutz beziehungsweise Politur abgetragen haben. Ohne großen Druck beginnen Sie, in größeren Bahnen nachzupolieren. Von Vorteil ist, wenn Sie immer genügend frische, saubere Tücher parat haben, denn Tücher voll Schmutz beziehungsweise verbrauchten Produktresten können das Ergebnis erheblich negativ beeinflussen. Am besten je Bauteil 1-2 Tücher (je nach Größe des Bauteils) benutzen.

Unerlässlich – das Auto Trockentuch

Verzichten Sie darauf, Ihr Auto nach dem Waschen gründlich zu trocknen, bilden sich auf dem Auto hässliche Kalkflecken. Zum Trocken wird heutzutage ein Auto Trockentuch aus Microfaser verwendet. Warum?

Wie gründlich Sie auch immer Ihr Auto waschen, es bleiben immer Rückstände zurück. Mit einem Autoleder reiben Sie den Schmutz beim Auto polieren immer wieder über den Lack und verursachen dadurch hässliche, kleine Kratzer.

Im Gegensatz dazu kann ein Microfaser Auto Trockentuch den Schmutz tief in seine Fasern aufnehmen, wodurch der Schmutz keinen Kontakt mehr mit dem Autolack hat. Zudem sind Tücher aus Mikrofaser auch noch ungewöhnlich saugfähig.

Tipps vor dem Kauf

  • für welchen Bereich möchten Sie die Tücher nutzen (innen, außen, Armaturen..)?
  • auf Qualität achten
  • Wegwerftücher günstig kaufen oder ein wiederverwendbares Tuch wählen?
  • Schauen Sie sich die Kriterien bei Produkttests an, was macht einen Testsieger aus?

Führende Marken für die Mikrofasertuch Autopflege sind unter anderem:

Wo können Sie Mikrofasertücher kaufen?

Mikrofasertücher zum Auto polieren werden im Autozubehörhandel, in Drogerien, im Supermarkt oder bei Discountern, wie Lidl oder Aldi, angeboten. Wenn Sie keine Zeit oder Lust haben von Geschäft zu Geschäft zu laufen, um in Erfahrung Sie zu bringen, wo Sie Mikrofasertücher Auto günstig kaufen können, schauen Sie einmal in einen Online Shop. Im Internet können Sie die Erfahrungen anderer Käufer oder Testberichte lesen sowie unkompliziert einen Preisvergleich durchführen. Wenn Sie Mikrofasertücher kaufen möchten, sollte der Preis nicht die primäre Rolle spielen. Im Online Shop haben Sie eine Riesenauswahl, aber achten Sie auch auf die Kosten für den Versand.

Mikrofasertücher waschen – so geht’s

Mikrofasertücher können ganz einfach in der Waschmaschine gewaschen werden. Die feine Struktur der Mikrofasertücher hat jedoch die Eigenschaf Fussel, Flusen und anderen Schmutz festzuhalten, deshalb ist es empfehlenswert, die Tücher nicht lose mit Bekleidung zusammen zu waschen. Auch sollten Sie Poliertücher nicht zusammen mit den anderen Pflegetüchern waschen, um Verklebungen an den Pflegetüchern zu vermeiden. Außerdem sollten Sie unbedingt auf Weichspüler verzichten, denn dieser würde die Fasern verkleben und somit zerstören.

Zusammen mit Ihrer Kleidung sind die Tücher waschbar, wenn Sie diese in Wäschesäcke, die in fast jedem Drogeriemarkt erhältlich sind, geben. Mikrofasertücher müssen auch immer mit einem geeigneten Waschmittel gewaschen werden.

Tipp: Nach dem Waschen sollten die Tücher ein paarmal kräftig ausgeschüttelt werden, damit sich die Fasern wieder schön aufstellen können und die Tücher wieder richtig weich werden. Zum Trocknen können Sie die Tücher in den Trockner gegeben oder im Freien aufhängen. Beim Trockner sollten Sie auf eine niedrige Temperatur achten.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen