Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Poliertücher – für das perfekte Finish der Lackpflege

PoliertücherDas Auto, des Deutschen liebstes Kind, verliert mit der Zeit an Glanz, beziehungsweise Kratzer beeinträchtigen die Optik. Wer sein Auto regelmäßig reinigt und poliert, glänzt mit einem sauberen, gepflegten Fahrzeug und erhöht dessen Sachwert. Der erste Eindruck zählt, das gilt auch im Hinblick auf einen Autoverkauf. Ein ästhetisch ansprechendes Fahrzeug zieht mehr Interessenten an und kann in der Regel zu einem höheren Preis verkauft werden als eine ungepflegte Rostlaube. Das Ergebnis einer Politur ist auch abhängig vom optimalen Auto Poliertuch. Gern wird zur Lackpflege auf ein Microfaser- oder ähnliches Tuch zurückgegriffen, um der Politur den letzten Schliff zu verleihen.

Poliertuch Test 2019

Warum das Auto polieren?

PoliertücherSein Fahrzeug zu polieren bringt nicht nur optische Vorteile mit sich. Der frisch polierte Autolack ist widerstandsfähiger und strapazierfähiger gegenüber witterungs- und umweltbedingten Einflüssen. So kann zum Beispiel Vogelkot den Lack nicht mehr angreifen. Auch feine Kratzer können durch das Polieren beseitigt werden. Wo Kratzer sind kann leicht Rost entstehen. Polieren beugt dem vor und kann den Original-Glanz wiederherstellen. Diese Pflege sollten Sie Ihrem Auto 1 bis 2mal im Jahr gönnen. Ideal ist vor und nach dem Winter.

» Mehr Informationen

Beim Polieren wird die eventuell angegriffene, oberste Lackschicht ganz fein abgetragen. Der Autolack setzt sich aus 4 Schichten zusammen, die zusammen mit dem Blech so dick wie ein menschliches Haar, etwa 1 Millimeter, sind. Dünnste Schicht ist mit 0,015 Millimetern die Farbschicht. Nachdem das Auto gründlich gereinigt wurde, geht es an das Polieren.

Welche Tücher eignen sich zum Polieren?

Früher nahm man als Auto Poliertuch einfach ein altes Frottee-Handtuch und wunderte sich anschließend über das dementsprechende Resultat. Der empfindliche Autolack bedarf einer sorgfältigen Pflege, dazu gehört auch die Verwendung hochwertiger Auto Poliertücher. Ein haushaltsübliches Mikrofasertuch ist nicht geeignet, da es aufgrund seiner Beschaffenheit zu viel vom Lack abträgt.

» Mehr Informationen

Der Fahrzeuglack wird aufgrund gesundheitsverträglicheren Zusammensetzungen immer kratzempfindlicherer. Spezielle für die Fahrzeugpflege entwickelte Auto Poliertücher verhalten sich besonders schonend und sanft zu den sensiblen Oberflächen.

Aus Welchem Material bestehen die besten Poliertücher?

Besonders geeignet sind Exemplare aus Mikrofaser. Mikrofasern sind im Vergleich zu Baumwollfasern bedeutend kleiner und dadurch wesentlich weicher und schonender zu den zu behandelnden Flächen. Die Anwendungsmöglichkeiten von Tüchern aus Mikrofaser sind nahezu unbegrenzt. So können sie als schonende Reinigungstücher, effektive Poliertücher oder als saugstarke Trocknungstücher verwendet werden.

» Mehr Informationen

Die richtige Anwendung – Poliertüchern im Auto Test

Zur Lacktrocknung: Saugstarke und dabei schonende Poliertücher sind zum Trocknen besser geeignet als herkömmliche Naturlederprodukte. Geht es um das Poliertücher kaufen, greifen Autobesitzer häufig zu Produkten, die auf einer Seite lange und auf der Rückseite kurze Fasern aufweisen.

» Mehr Informationen
  • Auspolieren: Das Mikrofasertuch wird als klassisches Auto Poliertuch bei der Politur von Hand oder der professionellen Maschinenpolitur eingesetzt. Diese Tücher sind hervorragend geeignet für die Politur oder Wachs- und Lackversiegelung. Polierreste und Rückstände von aufgetragenen Produkten auf dem Fahrzeuglack können schonend entfernt werden. Zum Abschluss der Politur werden häufig besonders dicke und extra weiche Double Soft (beidseitig langfaserige Tücher) benutzt.
  • Zur Glasreinigung: Zum Reinigen von Glas eignen sich hervorragend „gewaffelte“ Mikrofasertücher. Durch die spezielle Wabenstruktur können hartnäckig festsitzender Schmutz, Öl, Ablagerungen der Klimaanlage oder andere Verunreinigungen auf Glasflächen besonders gut entfernt werden. Benutzen Sie einen hochwertigen Glasreiniger werden die Außen- und Innenscheiben streifenfrei sauber.
  • Innenraumreinigung: Für die Reinigung im Innenraum werden vorwiegend Mikrofasertücher mit kurzen Fasern auf beiden Seiten genutzt. Raue oder regelrecht „bremsenden“ Oberflächen wie Armaturenbrett oder Leder würden lange Fasern aus dem Tuch reißen, die als Fusseln zurückbleiben. Aufgrund der besseren Polierwirkung der kurzen Fasern erzielen Sie ein perfektes Reinigungsergebnis. Für empfindliche Oberflächen eignen sich hingegen die klassischen Auto Poliertücher mit langen Fasern am besten, da diese sehr empfindliche Oberflächen viel schonender reinigen.

Häufig werden zur Fahrzeugpflege Einweg Poliertücher benötigt, um schnell und einfach Reinigungs- und Fahrzeugpflegemittel aufzutragen. Perfekt beispielsweise für Kunststoff- und Gummipflegemittel oder zur Politur.

Tipp: Bevor Sie ein Poliertuch Auto das erste Mal benutzen wollen, sollten Sie es am besten mit Wasser auswaschen, um produktionsbedingte Rückstände zu entfernen.

Mikrofasertücher sind gut waschbar. Normalerweise reicht klares Wasser zum Reinigen. Stark verschmutzte Tücher bekommen Sie mit einem milden Reinigungsmittel wieder richtig schön sauber.

Nicht nur zur Politur von Fahrzeuglack ist ein Mikrofasertuch die ideale Wahl, sondern auch zum Reinigen von Spiegeln und anderen reflektierenden Oberflächen sowie Flächen aus empfindlichen Materialien.

Poliertücher kaufen können Sie unter Anderem von:

Poliertücher in allen Varianten

Poliertücher werden in verschiedenen Dicken, als gewebte oder gewirkte Ware angeboten. Beliebt sind Kombi-Tücher mit deren unterschiedlichen Seiten Sie verschiedene Reinigungsergebnisse erzielen. Hochflorige Poliertücher sorgen für eine gründliche Aufnahme von Staub und anderen feinen Verschmutzungen. Die Reinigungsseite der Tücher wird anschließend genutzt, um ein streifenfreies Ergebnis und eine glatte Optik auf Glasscheiben oder empfindlichen Lackflächen zu erzielen.

» Mehr Informationen

Einweg Poliertücher werden aus Viskose gefertigt, sind sehr weich und vielseitig verwendbar. Polierwatte besteht ebenfalls zu 100 % aus Viskose, ist sehr saugfähig und seidenweich. Sie nimmt überschüssige Politur auf und ist dadurch ideal für Polituren und die Anwendung von Versiegelungswachs.

Mit einem All-in-one Poliertuch für Kratzer können kleine Lackbeschädigungen selbst behoben werden.

Durch Lederreiniger gelösten Schmutz entfernen Sie mit beidseitig kurzflorigen Tüchern aus Baumwolle. Anschließend können Sie das Leder mit einem anderen (trockenen) Baumwolltuch trockenreiben. Auch zum Abtragen von überschüssiger Ledertiefenpflege werden Baumwolltücher verwendet.

Mit einem Poliertuch Auto aus Baumwolle reinigen und pflegen Sie Armaturenbrett und putzempfindliche Oberflächen wie verchromtes Plastik oder die Cabrio Heckscheibe, polieren Chrom oder Metall und bringen Holz und Gummi wieder auf Vordermann.

Den persönlichen Testsieger ermitteln und kaufen

Angeboten werden Poliertücher zum Beispiel im Baumarkt, im Autozubehörhandel und manchmal bei Aldi, Lidl oder Real. Gute Poliertücher können Sie insbesondere im Online Shop günstig kaufen. Bei der Auswahl ist empfehlenswert, Testberichte und Erfahrungen anderer Nutzer zu berücksichtigen. Ein Preisvergleich ist sinnvoll, allerdings sollte nicht nur der Preis das ausschlagende Kaufkriterium sein. Denken Sie bei einem Vergleich auch an eventuelle Kosten für den Versand.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines Poliertuchs

  • besonders schonend zu Oberflächen
  • Waschbar
  • erhältlich sind spezielle Tücher, zum Beispiel für Schmuck, für Glas oder die Autopflege
  • zu den beliebtesten Varianten gehören Mikrofasertücher
  • Tücher aus Baumwolle können fusseln

Kratzer im Lack

Im Idealfall hat der Lack eines Autos keine Kratzer und glänzt wie neu. Mit einem Poliertuch für Kratzer und einer Nano Politur, die einen Belag hinterlässt, können Sie den Lack vor leichten Kratzern schützen. Mit der perfekten Politur kann man sogar recht alten Lack wieder zum Glänzen bringen.

» Mehr Informationen

Kleine Mängel können Sie entfernen:

Mittel Effekt
Silikonreiniger
  • kann Kratzer im Lack durch „auffüllen“ ausbessern
Schleifpaste
  • aggressiv
  • wird bei tiefen Kratzern eingesetzt
Feinschleifpaste
  • entfernt mittlere Kratzer
  • feinkörniger als Schleifpasten
  • trägt den Lack weniger ab

Tipp: Ihr Auto polieren Sie am besten an einem geschützten Ort, geeignet ist zum Beispiel eine Garage oder ein Carport. Hier besteht keine Gefahr, dass durch den Wind Schmutz auf dem frisch gewaschenen Auto landet und schützt vor Sonne, die die Politur zu schnell trocknet und ihre Spuren hinterlässt. Falls Sie im Freien polieren wollen, sollte der Himmel bedeckt sein. Ideal sind Temperatur zwischen 18 und 25 °C.

Bevor Sie anfangen sollten alle Kunststoffteile sorgfältig abgeklebt werden, da denen die sonst die Farbe ausgeht.

Fazit: Poliertücher sorgen bei verschiedenen Materialien für den perfekten Glanz, dabei sind sie pflegeleicht und strapazierfähig. Poliertücher können Sie vorzugsweise im Internet günstig kaufen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen