Retro Autoradios – Hightech trotz Oldschool-Design

Der Begriff „Retro“ beim Autoradio ist und bleibt wie in vielen anderen Branchen in aller Munde. Und dafür gibt es eine einfache und logische Erklärung. Alles, was irgendwann einmal modern und angesagt war, wird nach einiger Zeit von neuen Trends abgelöst und ist dann wenigstens für eine Weile out. Als „retro“ bezeichnet man im Grunde solche Trends und Designs, die zum einem späteren Zeitpunkg eine Renaissance erleben. Letztlich kann man aber im gleichen Maße sagen, dass gerade bei den Retro Autoradios, wie Sie Ihnen in einer großen Auswahl von autoradio.org näher gebracht werden, alles erlaubt ist, was Ihnen als Kunde optisch gefällt.

Retro Autoradio Test 2016

Ergebnisse 1 - 2 von 2

sortieren nach:

Raster Liste

Passendes Design zum Traumauto?

Retro AutoradioMöglicherweise sind Sie im Besitz eines schmucken Old- oder Youngtimers, zu dem das Original-Autoradio in puncto Design einfach am besten passt. Zumindest stilistisch. Guter Rat kann, muss aber nicht teuer sein, wenn Sie für Ihr defektes Gerät einen modernen adäquaten Ersatz suchen. Und genau an dieser Stelle kommt die Variante der Retro Autoradio ins Spiel. Viele Hersteller von Unterhaltungselektronik kennen die Kundenwünsche, die einen Mix aus traditionellem Look und aktuellen Technologien bilden. Hier gibt es für Sie in unserem Test der Retro Autoradios einiges, was Sie sich genauer ansehen sollten. Am besten ist es wohl, wenn Sie sich etwas Zeit nehmen. Denn der Retro Autoradio Vergleich ist gut sortiert, da viele Hersteller die Nachfrage der Kunden erkannt haben und neuerdings mit eigenen Produkten bedienen.

USB und SD Karten auch beim Retro Autoradio

Die Marke Kienzle ist den meisten Fans von Retro-Geräten ein Begriff. Eines von etlichen Beispielen aus dem Sortiment ist das „MCR-1014“. Hierbei handelt es sich um einen so genannten DIN 1 RDS Tuner. Die Ausstattung ist umfangreich: Zwar müssen Sie auf ein CD-Laufwerk verzichten. Dafür aber können Sie SD Speicherkarten nutzen und andere Geräte per USB anschließen. Das Retro Autoradio ist nach Angaben des Tests auch für Fahrzeuge mit weniger tiefer Mittelkonsole geeignet durch die geringe Einbautiefe von lediglich 136 mm. Das Design verdient den Titel „retro und klassisch“ und erinnert an Designs aus den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Schon der Herstellername RETROSOUND ist ein Hinweis darauf, wohin die Reise beim Autoradio Model One „Chrome Oldtimer“ geht. Die 30 Stationsspeicher des Radios sind noch nicht das eigentliche Highlight. Dass ein solches Retro Autoradio im Vergleich aber über RDS Funktionen verfügt und Ihnen bei entsprechenden Angeboten der gehörten Sender auch die Songtexte anzeigt, damit hat sicher nicht jeder Interessant gerechnet. Auch hier können Sie MP3s und andere Formate per USB und SD-Kartenleser über das Modell mit integriertem 4x 100 Watt Peak Verstärker in mehr als ordentlicher Lautstärke genießen. Die Reichweite der drahtlosen Fernbedienung liegt bei fünf Metern. Passend zu Ihrem Fahrzeug kaufen Sie die Frontblende und die Bedienknöpfe als Extra.

Testsieger und andere Retro Autoradio im Amazon Vergleich

Das Gelhard „Classic 40“ ist ebenfalls ein Autoradio im Retro Look mit RDS-Funktion. Der RDS-Tuner verfügt weiterhin über eine Bluetooth Freisprecheinrichtung und kann SD/MMC Speicherkarten mit maximal 16 Gigabyte über den Kartenslot einlesen. Kaufen Sie bei Amazon einfach und günstig das Designer-Retro-Autoradio als Testsieger, das all die Leistungen bietet, nach denen Sie in den Testberichten gesucht haben. Die Auswahl unserer Partners überzeugt rund um die Uhr und zeigt Ihnen auch alle Neuerscheinungen. Ab 29 Euro Bestellwert wird versandkostenfrei geliefert. Kabel und Lautsprecher sollten Sie da am besten mitbestellen, damit Sie das Retro Autoradio sofort einbauen können!